full_reisetypen
Willkommen!
Bereiten Sie sich für Ihre
Traumreise vor

 

Wir übernehmen die komplexesten Anfragen

  Ein Familienunternehmen seit 25 Jahren

  Deutsch als erste Sprache

Siebenbürgen und Banat – Auf deutschen Spuren

  • Flugreise
  • 6 Tage
  • Geeignet für grosse und kleine Gruppen

Die Sachsen besiedelten Siebenbürgen als Region im 12.-13. Jahrhundert. Die Schwaben (eigentlich ein Sammelbegriff für alle Deutsche, die sich im Banat niedergelassen haben) kamen erst ab 1722 ins heutige Rumänien. Sowohl die Banater Schwaben als auch die Siebenbürger Sachsen haben das Leben, die Denkweise und die Kultur der Rumänen stark beeinflusst.

 


1. Tag: Anreise nach Timișoara

Ankunft in Rumänien. Abendessen und Übernachtung in Timișoara.

 

2. Tag: Timișoara – Alba-Iulia – Sibiu

Nach dem Frühstück beginnen wir die Stadtbesichtigung von Timișoara. Unter anderen sehen wir den von Fischer von Erlach errichteten Dom, die Pestsäule, das Rathaus und das Gebäude, in dem Prinz Eugen gewohnt hat. Dann setzen wir unseren Weg fort nach Alba-Iulia/Karlsburg, wo wir uns die orthodoxe Krönungskirche, die römisch-katholische Kirche und die Festung ansehen werden. Weiterfahrt durch ehemaligen deutschen Dörfer nach Sibiu/Hermannstadt. Am Abend essen wir bei rumänischen Gastfamilien im traditionsreichen Dorf Sibiel. Übernachtung im Hotel in Hermannstadt/Sibiu.

 

3. Tag: Sibiu – Cârța- Bran – Brașov

Beim Stadtrundgang in Sibiu/Hermannstadt erleben wir die Altstadt: wir sehen den Großen Ring mit ehrwürdigen Bürgerhäusern, dem Bischofspalais, der katholischen Kirche und dem Rathaus – Torturm zum Kleinen Ring. Wir fahren weiter und wir sehen die ehemalige Zisterzinserabtei Kerz/Cârța. Selbstverständlich darf auch ein Besuch des berühmten Schloss Bran/Törzburg, das allgemein als Dracula-Schloss bekannt ist, nicht fehlen. Das Schloss Bran liegt etwa 30 Kilometer von der Stadt Brasov entfernt und ist eine alte Burg aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Das Schloss wird seit den 70er Jahren den Touristen immer wieder als einstiger Wohnsitz von Dracula präsentiert. In Wirklichkeit hat es Vlad Țepeș Draculea, der Nachkomme eines Walachenfürstes und historisches Vorbild für „Graf Dracula“, nie betreten. Und obwohl dies schon lange kein Geheimnis mehr ist, floriert das Geschäft mit Vampir- und Draculakitsch rund um das Schloss Bran hervorragend. Abendessen und Übernachtung in Poiana Brașov.

 

4. Tag: Brașov – Prejmer – Schloss Peleș

Bei unserem Stadtrundgang durch Brașov/Kronstadt besichtigen wir den Markt und die historischen Bauten. Höhepunkt wird die Schwarze Kirche sein, ein imposanter gotischer Bau aus dem 14. Jahrhundert mit der für ein evangelisches Gotteshaus ungewöhnlichen Sammlung orientalischer Teppiche. Dann Besichtigung der gewaltigen Kirchenburg von Prejmer/Tartlau, die zu den schönsten der Siebenbürger Wehrkirchen zählt. Am Nachmittag sehen wir Schloss Peleș, prachtvolle Sommerresidenz der königlichen Familie Hohenzollern-Sigmaringen. Der pittoreske Bau wurde im Auftrag des Hohenzollernprinzen und späteren König Carol I. von dem Wiener Architekten Wilhelm von Doderer errichtet und erinnert in seinem Stil an spätmittelalterliche Burgen. Die edel eingerichteten, pompösen Räume beherbergen auch ein Fresko von Gustav Klimt. Abendessen und Übernachtung in Poiana Brașov.

 

5. Tag: Brașov – Sighișoara – Cluj-Napoca

Fahrt nach Schäßburg/Sighișoara. Hier erwartet uns das schönste mittelalterliche Stadtbild des Landes – es war schon oft als Filmkulisse zu bestaunen. Der Stundturm, die Bergkirche und die Bergschule, die Türme und Mauern der Bewehrung werden wir ebenso sehen wie das Geburtshaus des späteren walachischen Fürsten Vlad Dracul, der als Graf Dracula in die Geschichte der Gruselliteratur und des Horrorfilms eingegangen ist. Weiterfahrt nach Cluj/Klausenburg. Besichtigung der Altstadt von Klausenburg mit der orthodoxen Kathedrale, der Oper, der Universität, dem Matthias Corvin Geburtshaus und der Hl. Michaelskirche, die nach deutsch gotischem Vorbild gebaut wurde. Abendessen und Übernachtung in Cluj-Napoca.

 

6. Tag: Abreise von Cluj-Napoca

Transfer zum Flughafen und Heimreise.

 


Leistungen:

– Alle 5 Übernachtungen und Halbpension in guten Mittelklassehotels;

– Alle Eintrittskarten;

– Traditionelles Abendessen bei den Bauern in Sibiel (im Rahmen von Halbpension);

– Fachkundige Reiseleitung ab Timișoara/bis Cluj-Napoca;

– Ein EZ frei ab 20 zahlende Gäste;