full_reisetypen
Willkommen!
Bereiten Sie sich für Ihre
Traumreise vor

Wir übernehmen die komplexesten Anfragen

Ein Familienunternehmen seit 25 Jahren

  Deutsch als erste Sprache

Vor Ort

Unser Angebot für Cluj-Napoca und Umgebung umfasst Abstecher, Wanderungen, Stadtrundgänge, Fahrradtouren, rent-a-car und rent-a-bike von/nach Cluj-Napoca. Einfach buchen und flexible Bedingungen! Unten finden Sie unsere Programmvorschläge und die wichtigsten Details für die Reiseplanung.


Stadtrundgang

Mini Tour:

Stadtrundgang durch die historische Altstadt über die Spiegelgasse zum Schneiderbastei.

Grand Tour:

Sachkundige Führung durch Klausenburg ­– inkl. Botanischer Garten und abendliches Panoramablick von der Zitadelle.

Kultour:

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der mannigfaltigsten Konfessionen – anschliessend Besuch des ältesten öffentlichen Friedhofs Europas.

Matthias Corvinus:

Auf die Spuren des gerechten Königs Matthias Corvinus. Bewundern Sie glänzende kulturelle Überlieferungen seiner Zeit.

Hasengarten:

Auf die Spuren der grössten Persönlichkeiten Rumäniens und Siebenbürgens im ältesten öffentlichen Friedhofs Europas.


Tagestour: UNESCO Weltkulturerbe in Siebenbürgen: Birthälm und Schäßburg

Durch das Siebenbürgische Hochland fahren wir nach Sighișoara/Schäßburg
Hier erwartet uns das schönste mittelalterliche Stadtbild des Landes – es war bereits oft als Filmkulisse zu bestaunen. Der Stundturm, die Bergkirche und die Bergschule, die Türme und Mauern der Burg werden wir ebenso sehen wie das Geburtshaus des späteren walachischen Fürsten Vlad Dracul, der als Graf Dracula in die Geschichte der Gruselliteratur und des Horrorfilms eingegangen ist. Nach einer Mittagspause fahren wir weiter zum ehemaligen Bischofssitz Biertan/Birthälm mit einer hervorragend restaurierten Wehrkirche, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Nach der Besichtigung und ein Imbiss im Burggarten sehen wir das Zentrum und Kirchenkastell von Mediasch/Mediaș mit sehenswertem Flügelaltar. Am Abend erfolgt die Rückfahrt über Turda/Thorenburg.

Tagestour: Hermannstadt – Kulturhauptstadt Europas 2007

Fahrt über Alba Iulia/Karlsburg und Sebeș/Mühlbach nach Sibiu/Hermannstadt. Bei einem geführten Stadtrundgang stehen die Wahrzeichen der Stadt im Mittelpunkt: der Ratsturm, die Lügenbrücke, die Pempflingerstiege, der Große und Kleine Ring, sowie die evangelische Stadtpfarrkirche am Huetplatz. Die untere Altstadt mit ihren Besonderheiten gehört auch zum Programm, darunter erwähnenswert ist der Zibinsmarkt. Nach der Mittagspause sind ein paar Stunden zur freien Verfügung vorgesehen. Anschliessend besichtigen wir die einzigartige Ikonensammlung im traditionsreichen Dorf Sibiel. Abendessen bei den Bauern in Sibiel, dann Rückfahrt.

Tagestour: Kalotaszeg

Heute entführen wir Sie in die reichste etnographische Gegend Siebenbürgens.
Man erkennt dies nicht nur an den bestickten Trachten und an der reich verzierten Musik, sondern auch an der Vielfalt der Tänze. Kalotaszeg ist jene, von Hügeln und Zipfel der Westkarpaten umrandte Region, wo nicht nur die Natur sondern auch die Kulturdenkmäler jeden Besucher in erstaunen versetzen. Am Vormittag fahren wir die Hauptstrasse entlang erst nach Manastireni und besuchen die kleine romanische Kirche. In Sâncrai (Kalotaszentkiraly) erwartet uns ein Wasserbüffelwagen, der uns durch das typisch ungarisches Dorf kutschiert. Am Ende unserer Fahrt werden wir mit Zwetschckenschnaps belohnt. Auf den Weg zu einem neuen Höhepunkt unseres Ausflugs halten wir in Izvorul Crișului, einem lebendigen Marktdorf, für ein kurzer Etno-Bummel. In Inucu (Inaktelke) besichtigen wir ein kleines Landschaftshaus und fahren weiter nach Viștea (Magyarvista) zu Erzsi Sari. Die 75-jährige Frau gewährt uns einen exklusieven Einblick in ihrer Leben. Die Gute Stube ist ihr Ein und Alles. Stolz zeigt Sie ihr verziertes Reich, ein Musterbeispiel der Volkskunst. Wer Lust und Laune hat, darf sogar in eine Bauerntracht schlüpfen und so mit uns ein kleines Abendessen geniessen. Am Abend verabschieden wir uns von unserer Gastgeberin und fahren wieder nach Cluj/Klausenburg.

Tagestour: Turda

Begleiten Sie uns heute auf eine Erlebnisfahrt entlang der Westkarpaten.
Bereiten Sie sich auf kleine Wanderungen, atemberaubende Landschaft und sehenswerte Kulturdenkmäler vor. Unser erster Halt ist Turda/Thorenburg, eine historische Stadt, in derer Kirche regelmässig Landtage stattfanden und 1568 die Religionsfreiheit erstmals verkündet wurde. Nach dem Besuch der römisch-katholischen Kirche setzen wir unsere Fahrt zu den Salzbergwerken aus der Maria Theresia Zeit fort, heute zweifellos ein touristischer Anziehungspunkt. Die Franz Joseph Gallerie, Rudolf Mine und der Echosaal sind nur einige der atemberaubenden Säle, die wir besichtigen. Gegen Mittag ziehen wir unsere Bergschuhe an und wandern auf den Spuren des Legendären Königs Ladislau durch die Thorenburger Klamm, eine interessante Karstformation. Den Nachmittag verbringen wir im siebenbürgischen Westgebirge. Hier befindet sich die Ortschaft Rimetea/Torockó, die seit den 12 Jhr. urkundlich erwähnt ist. Die Siedler des Dorfes waren Eisenerzbergleute und Eisenschmiede deutscher Abstammung. Heute erfolgt hier kein Eisenabbaumehr. Aber die schmiedeisernen Zierden, Eisengeräte und andere Gebrauchsartikel können im Dorf bewundert werden. Die kalkweissen Häuser und das einheitliche Dorfbild verhalfen dem Dorf zu mehreren Auszeichnungen. Auf die Titel „Das schönste Dorf Siebenbürgens“ und „Europa Nostra Peris“ sind die Bewohner am meissten stolz. Hier, am Füsse des Felsens Székelykõ, wo die Sonne zweimal aufgeht, geniessen wir ein ungarisches Abendessen. Am Abend erreichen wir wieder Klausenburg.


Leistungen:

– Alle Eintrittskarten;

– Transport mit modernem Bus laut Programm (ausser die Stadtrundgänge);

– Fachkundige Reiseleitung;